Dubai, Fantasy City

Heute zeige ich euch den zweiten Teil meines Travel Diaries: Dubai! Ich war ja letztes Jahr mit Vicky in Abu Dhabi und deswegen haben wir uns dazu entschlossen, einen Teil unseres Urlaubs in Dubai zu verbringen, wo wir beide noch nicht waren. Wir sind übrigens ganz einfach mit dem Taxi von Abu Dhabi nach Dubai und dann nach zwei Tagen wieder retour gefahren, gekostet hat es nur ca. 60 € und war super easy und schnell. Wir haben ganz spontan erst am Vortag ein Hotel gebucht, das super am „The Walk“ bei Jumeirah Beach gelegen ist. Am Freitag nach der Ankunft waren wir mit unseren Freunden, die zufällig auch auf Urlaub in Dubai waren, im „The Maine“ essen, das nur 4 Minuten zu Fuß von uns entfernt war. Den Samstag haben wir dann auch mit ihnen im Nikki Beach Club verbracht, der etwas außerhalb liegt, wir sind ca. 30 Minuten dort hin gefahren. Zum Nikki Beach habe ich im Nachhinein sehr gemischte Gefühle.

read more

Childhood Memories: Christmas At Home

Während alle anderen auf der Fashion Week in Berlin sind, bin ich Zuhause, sortiere nach einigen Wochen der Ein- und Auspackerei meines Koffers in aller Ruhe meine Sachen und schaue mir Fotos von den Weihnachtsferien daheim in Salzburg an, die mir jetzt schon wieder vorkommen wie vor 10 Jahren. Und während ich schon wieder total zurück bin in meinem Alltag zehre ich noch ein bisschen von der Woche bei meinen Eltern, die gerade in ein neues Haus gezogen sind. Es war unser erstes Weihnachten seit 25 Jahren, das wir nicht in unserem alten „Zuhause“ verbracht haben und zuerst habe ich befürchtet, dass wir unser altes Haus vermissen würden – aber das Gegenteil war der Fall.

read more

Paradise Found At Saadiyat Beach Club, Abu Dhabi

Als wir letztes Jahr in Abu Dhabi waren, waren wir zum Lunch im Park Hyatt und am selben Strand wie der Saadiyat Beach Club. Nach dem ersten Blick auf den weißen Sand, das türkisblaue Wasser und dann auch noch Vicky’s Blogpost zum Beach Club wusste ich: da muss ich nochmal hin! Ich war noch nie auf den Malediven, aber so ähnlich stelle ich es mir zumindest vor. Der Beach Club ist von den Preisen her relativ moderat, vor allem verglichen mit Nikki Beach in Dubai, der wirklich unglaublich teuer war (dafür aber auch unglaublich schön) – aber das ist eine andere Geschichte. Wir haben als Couple für zwei Liegen 250 Dh gezahlt, was umgerechnet knapp über 80 € sind. Günstig ist das zwar nicht, aber wer die Beach Club Preise aus Ibiza kennt, den wird das nicht wirklich schrecken. Für mich persönlich ist es immer so, dass ich gerne für etwas Geld ausgebe, dass es mir persönlich wert ist – in dem Fall ein perfekter Strandtag mit toller Musik, gutem Essen und paradiesischer Umgebung. Wir mussten nicht reservieren und waren gegen Mittag dort, mit dem Taxi fährt man ca. 30 Minuten nach Saadiyat Island. Man kann sich zwischen Liegen am Strand und am Pool entscheiden, wobei wir den Pool wegen der Musik dann doch cooler gefunden haben. Auch der G. war vollends begeistert und ihm hat Saadiyat Beach  sogar besser gefallen als der Club in Dubai – über unseren Besuch dort erzähle ich euch im Dubai Travel Diary noch mehr. Ich kann euch jedenfalls Saadiyat Beach sehr empfehlen – es lohnt sich wirklich!

read more

Visual Diary: Abu Dhabi

Ich bin wieder zurück – leider! Von angenehmen 25 Grad in Abu Dhabi bin ich mal luftige 30 Grad in den Keller gerasselt, denn heute hat es in Wien minus 5 Grad. Abgesehen davon habe ich es aber auch so geschafft, aus dem Urlaub mit der schlimmsten Erkältung seit Jahren heimzukommen, also von dem her hätte ich auch gleich im frostigen Österreich bleiben können. Alles andere war aber top top top! Abu Dhabi und Dubai war unser erster richtiger gemeinsamer Urlaub seit Amerika und wir konnten es kaum erwarten, zusammen wieder ins Warme zu düsen. Hier ist Abu Dhabi genau die richtige Destination – nicht zu weit weg, denn wir hatten nur 5-6 Tage Zeit, trotzdem warm (um die 25 Grad = perfekte Urlaubstemperatur) und sooo viel zu entdecken und zu erleben! Letztes Jahr war ich mit Vicky das erste Mal in Abu Dhabi, deswegen wollte ich dieses Mal unbedingt auch Dubai anhängen, aber vorher meinem G. noch Abu Dhabi zeigen – so eine einzigartige, tolle Destination!

read more

A Little Tweed & A Little Gucci

 Über Weihnachten war ich wie immer in Salzburg und bin gefühlt jeden Tag in einem anderen Café gesessen. So wie auch am Freitag, als wir mit sehr guten Freunden zum Brunch verabredet waren. Klar, dass ich da gleich die Gelegenheit beim Schopf ergriffen habe, meine neuen Gucci Loafers, die mir der G. zu Weihnachten geschenkt hat (yaaaaayyyy), auszuführen. OK, ich muss etwas gestehen: eigentlich habe ich dicke Stiefel angehabt, aber mein restliches Outfit auf dieses kurze Shooting abgestimmt, denn ich wollte die Schuhe einfach unbedingt irgendwie zeigen – verständlich, oder? Jedenfalls bin ich jetzt in der Zwischenzeit in wärmeren Gefilden angelangt, nämlich in Abu Dhabi, wo ich die Schuhe gestern am Abend bereits ganz offiziell und ohne frierende Füßlein getragen habe. Hier ist es im Moment zwar auch noch sehr neblig und eher kühl, ich hoffe aber auf baldige Besserung und ein paar Sonnenstrahlen!

read more