Helfen Statt Hetzen

Video-WardaVor ein paar Wochen hat mich Jakob von Warda angerufen und gefragt, ob ich in eigener Sache bei einem Projekt dabei sein möchte, das ihm sehr am Herzen liegt. Das Projekt nennt sich Helfen statt Hetzen (VIDEO weiter unten im Post) und er wollte es unbedingt noch vor den Wiener Wahlen raushauen. Wieso? Weil sich bei uns in Wien, bei uns im Internet zur Zeit viel zu viel herumtummelt, was eigentlich keinen Platz haben sollte. Aussagen, die verletzend und menschenverachtend, unrecherchiert und unreflektiert sind – Aussagen, die viel leichter anonym auf irgendeine Parteiseite getippt sind als sie es ausgesprochen wären. „Hackts ihnen die Hände ab“. Wer sagt so etwas? Wer denkt so etwas? Was muss das für ein Mensch sein? Worum es bei dem Projekt also konkret geht: echte Menschen lesen Hasspostings ebenfalls echter Menschen vor und zeigen dadurch auf, dass so schnell hingeschriebene Sätze eine so drastische Botschaft haben können, dass jeder im „echten“ Leben davor zurückschrecken würde. Ausgesprochen bekommen diese Sätze eine ganz andere Wirkung und ihr könnt mir glauben, mir hat es wirklich gegraust, das auszusprechen. Jedes Teilchen in mir hat sich dagegen gesträubt und ich finde es nun umso unfassbarer, dass Menschen wirklich so denken und ihre Gehirnkotze so leicht im Internet verbreiten können. Soviel zum Projekt.

read more

Vienna Experience: innocent Pop-Up

innocent-pop-up-1Wer schon mal in Wien war, kennt bestimmt den Donaukanal, an dem sich allerhand coole Lokale reihen, die teilweise auch nur während der warmen Jahreszeit offen haben. Für mich ist das im Sommer immer eine einzigartige Stimmung, zwischen Badeschiff, Graffities und stylishen Lokalen zu schlendern und die vielen Menschen zu beobachten, die ihre Freizeit dort verbringen. Zum Glück ist das Wetter jetzt wieder so toll, denn für alle Smoothie- und Juice-Liebhaber, die derzeit in Wien sind, habe ich einen super Tip!

read more

Das Haus im See

Haus-im-See-61Ich wollte schon ewig in das „Haus im See„, das wortwörtlich mitten im Neusiedlersee steht. Von Wien aus liegt es ungefähr 70-80 Autominuten in südlicher Richtung auf der ungarischen Seite der großen Lacke und ist auf einem Steg ungefähr 20 Meter ins Wasser gebaut. Schon von weitem sieht man das weiß-blaue Haus zwischen den typischen Schilfdachbauten auf der Hauptmole in Fertőrákos herausleuchten und könnte für den Moment meinen, man sei auf Sylt gelandet. Das Haus im See gehört übrigens zu den Gastronomiebetrieben von Walter Eselböck (Taubenkobel etc.) und wird von dessen Bruder betrieben – und die familiäre Atmosphäre spürt man auf jeden Fall durch und durch!

Das Essen ist köstlich aber unprätentiös, man wählt zwischen verschiedenen Gerichten vom Grill, Antipasti und Salaten vom Buffet und kommt sich dabei vor wie auf einer großen Grillparty (nur mit einem Profi als Grillmeister und extrem hochwertigem Fleisch, das Beiried ist sehr zu empfehlen) unter Freunden. Wir haben schon letzte Woche die Liegen um 9 € reserviert und gleich noch einen Tisch für das Abendessen dazu, und ich würde jedem empfehlen, es uns gleich zu tun – auf gut Glück geht, zumindest am Wochenende, beim Haus im See gar nix, dazu ist es zu Recht zu beliebt. Da tummeln sich Wiener Familien, junge Paare und Kiddies beim Plantschen zwischen den Gängen beim Essen und man fühlt sich einfach nur wohl. Wir hatten einen wunderschönen Tag und werden den Besuch beim Haus im See bestimmt zu einer Sommertradition machen.

Übrigens – trotz guter Vorsätze habe ich meine Kamera zuhause vergessen, daher sind die Fotos mit dem iPhone gemacht, verzeiht mir also bitte die Qualität! 

read more

Vienna Experience: Frühstück bei Joseph Genuss

Joseph Genuss FrühstückAm Donnerstag Abend bin ich liebend gern einer ganz besonderen Einladung gefolgt, denn Joseph Genuss im dritten Bezirk (Landstrasser Hauptstrasse 4, 1030 Wien) lud zum „Brinner“ – also zum Breakfast for Dinner. Ich liebe Frühstücken, es ist quasi meine liebste Mahlzeit des Tages, egal zu welcher Uhrzeit, daher war ich Feuer und Flamme für die Idee, mich durch die neue Frühstückskarte zu schlemmen. Ich wurde nicht enttäuscht – die Eggs Benedict waren himmlisch, dazu gab’s für mich einen köstlichen Kefir-Drink mit Papaya, Mango und Chia und zum Dessert Ricotta Pancakes, die ich mir mit der lieben Anna geteilt habe. Auch rund um mich herum wurde getestet und verkostet, unter anderem Prosciutto Burger, Beef Tartar, Joseph’s Morning Glory – und zu guter Letzt haben wir noch alle ein Brotpaket mit nach Hause bekommen. So lässt sich’s gut „brinnen“!

read more

Sneak in my closet!

SNEAK IN OUR CLOSET_Flyer (2)Juhuuu, diesen Sonntag ist es so weit – endlich bin ich wieder bei einem echten Fashionblogger Flohmarkt dabei! Das ist auch dringend notwendig, denn der G. hat mich gezwungen, bei unserem Umzug ordentlich auszumisten. OK, nicht nur der G., sondern auch viele andere Freunde, die ob meiner Unmengen an Besitztümern beim Siedeln ordentlich ins Staunen und Schwitzen gekommen sind. Um also wieder Platz für neue, schöne Dinge zu schaffen, muss vieles raus! Von Beauty über Bücher und einige meiner Lieblingsoutfits könnt ihr bei mir alles shoppen was das Herz begehrt (hört sich an wie ein Marktschreier-Spruch, oder? Vielleicht schrei ich das dann durch’s Sneak In, wär auch mal eine Idee). Ganz nebenbei haben auch meine lieben Kolleginnen einiges anzubieten und was wäre ein Flohmarkt ohne Eis, also gibt’s auch noch Eis – und hoffentlich gutes Wetter! Und wenn nicht, auch egal, dann verbringt lieber ein bisschen mehr Zeit bei mir und meinen Sachen, die alle auf neue Besitzer warten! Ich freu‘ mich auf euch!

Mit am Start:

Fashiontweed // Les Factory Femmes // Vienna Wedekind // Stylekingdom // H.Anna // Modewurst