#Everydaylovestory & Valentine’s Giveaway

HAPPY VALENTINE’S DAY

Heute ist Valentinstag und abgesehen davon, dass ich euch diese super schönen Bilder von mir und dem G. zeigen kann, geht er bei mir spurlos vorüber. Denn zum Glück darf ich schon seit vielen Jahren jeden Tag mit meinem Lieblingsmensch verbringen – eine #everydaylovestory eben. Vor Kurzem hatten wir schon unseren 6. Jahrestag, haben zusammen in zwei Städten gewohnt, Aufregendes und Alltägliches erlebt, sind um die Welt gereist und kriegen zum Glück immer noch nicht genug voneinander.

read more

Dark Circles Be Gone: Erfahrungsbericht

Augenringe Unterspritzen Hyaluronsäure Erfahrungsbericht

Heute traue ich mich über den Post, auf den viele von euch so sehnlich gewartet haben: mein Erfahrungsbericht zu der Augenringe Unterspritzung mit Hyaluronsäure. Ich möchte gleich vorweg schicken, dass ich wirklich lange und ausgiebig darüber nachgedacht habe, ob ich diese Behandlung öffentlich machen möchte oder nicht und mich dann, wie man hier sieht, dazu entschieden habe meine Erfahrung mit euch zu teilen. Ich bin und war nie ein Verfechter von kosmetischen Eingriffen, finde es aber völlig OK, wenn andere „was machen lassen“ – ob ich mich jetzt selbst dazu zählen kann, weiß ich ehrlich gesagt nicht. Ich bin nicht sicher, in welche Schublade ich diesen „Eingriff“, wenn man es so nennen will, stecken kann. Ist es anders, als ein Muttermal oder Pigmentflecken zu entfernen, die einen stören? Ist es anders, als die Haare chemisch zu behandeln, damit sie schöner aussehen? Oder sich die Zähne bleachen zu lassen? Oder anders als Microblading bei den Augenbrauen? Für mich hat es aber vor allem eines bedeutet: mehr Selbstsicherheit im Alltag und das durch einen nicht permanenten Eingriff mit einem körpereigenen Stoff, nämlich Hyaluronsäure, der einfach nach gewisser Zeit wieder abgebaut wird. Dieser Post wird ziemlich lang, das merke ich jetzt schon, weil ich hier ein bisschen ausholen und euch alles genau beschreiben möchte. Deswegen: first things first!

read more

Make Her Glow: My One Year Adventure With SkinCeuticals

skinceuticals-one-year-glow-plan-10Heee – ich muss euch was cooles erzählen (so fange ich immer an, wenn ich meinen Freunden etwas tolles sagen will)! Fangen wir mal von Anfang an: letztes Jahr haben wir bei einer PR Veranstaltung von SkinCeuticals ein paar Produkte zum Testen mit nach Hause bekommen. Bis dahin war ich mit der Marke nur peripher in Berührung, dafür hat mich die Wirkung schon nach kurzer Zeit umso mehr umgehauen. Ihr könnt euch nicht vorstellen, wie obsessed ich damit war und wie schön und glatt meine Haut ausgesehen hat. Nun freue ich mich umso mehr, dass mir SkinCeuticals angeboten hat, mich mit dem schönsten Glow meines Lebens auszustatten – und zwar innerhalb von einem Jahr, bis zur Hochzeit. Zusammen mit SkinCeuticals und ihrem Partner, Dr. Kuzbari, Zentrum für ästhetische Medizin, werden meine Haut und ich nun rundum versorgt – und zwar so richtig. Mir ist in einem Erstberatungsgespräch alles Wissenswerte über meine Haut erklärt worden (ich habe dazu ein Q&A mit meiner behandelnden Dermato-Kosmetikerin geplant, die mir schon in diesem kurzen Gespräch allerhand erklärt hat, was ich bis dato falsch gemacht habe oder nicht wusste – super interessant) und ich habe ein genaues Pflegeprogramm von SkinCeuticals für Zuhause mitbekommen. Außerdem haben wir einen Behandlungsplan für das nächste Jahr festgelegt, in dem ich alles testen werde, was in der Branche gerade so angesagt ist: Microneedling, chemische Peelings, Skin Pen und vieles mehr! Nach dem Ende von jeder Behandlung werde ich für euch darüber berichten – ob es wehgetan hat, was es bringt, ob ich Unterschiede feststellen kann und und und. Mir ist bewusst, dass man normalerweise nicht alles durchtesten würde, aber ich dachte, so kann ich euch einen schönen Überblick über die verschiedenen Methoden geben und ihr könnt für euch entscheiden, was ihr ausprobieren wollt, wenn das für euch interessant ist. Am Montag Abend habe ich die erste Behandlung, vor der ich schon sehr aufgeregt bin und über die ich euch ganz bald mehr erzählen werde – so viel sei gesagt, ich werde etwas an mir ändern, was mich schon ewig stört und anscheinend sehr leicht zu beheben ist. Aber mehr dazu dann nächste Woche! Ich freue mich jedenfalls schon auf das nächste Jahr mit Dr. Kuzbari und SkinCeuticals und bin irre gespannt auf die Vorher-Nachher Fotos in einem knappen Jahr!

PS: die Fotos sind diese Woche im wunderschönen Badezimmer von The Guesthouse entstanden. Danke für’s zur Verfügung stellen des Zimmers! ❤︎

read more

Beauty: My Updated, Complete Skincare Routine

updated-complete-skincare-routine-3Wie bei allem im Leben gibt es auch bei der Haut ein ständiges auf und ab (dramatisch gesehen). Meistens bin ich mit meiner Haut sehr zufrieden, das ist aber auch extrem Zyklus-abhängig (yes, let’s get there for a second) und das wirkt sich bei mir leider, jetzt viel stärker als in der Pubertät, auf mein Hautbild aus. Vor allem die Region um’s Kinn leidet dann bei mir recht stark, genauso wie wenn ich zu viel Laktose ohne meine Tabletten konsumiere – all das kann man dann recht schön an meinem Kinn ablesen. Ansonsten habe ich ein recht ebenmäßiges Hautbild mit typischer Mischhaut, also trockenen Partien an den Wangen und auf der Stirn und leicht fettende Stellen rund um die T-Zone – eine Haut wie aus dem Bebe Young Care Bilderbuch sozusagen. Auch die Pflegeroutine, neben Ernährung und Veranlagung, hat natürlich einen großen Einfluss darauf, wie unser Teint wirkt und ob die Haut strahlend gepflegt oder müde und unrein wirkt. Ich habe meine Routine über die Jahre immer wieder verändert und zur Zeit bin ich damit so zufrieden wie schon lange nicht mehr – ich habe das Gefühl, dass alle Produkte sehr gut verträglich sind und ich so das Beste aus meiner Haut herausholen kann. Deswegen zeige ich euch heute wirklich meine komplette Routine von Abschminken über Maske und Pflege und vielleicht sind ja ein paar nützliche Tips für euch dabei.

read more

Video: Updated Make-Up Routine

make-up-tutorial-natural-daytime-look-2

Ein bisschen mehr als ein Jahr ist seit der letzten Make-up Routine vergangen und ich kann selbst nicht glauben, wie sehr sie sich verändert hat. Ich glaube ja auch nicht, dass irgendjemand sich jahrelang genau gleich schminkt, aber – gerade was die Augenbrauen angeht – hat sich bei mir echt einiges getan. Leider bin ich wieder mal nicht ganz zufrieden mit dem Ergebnis, was wohl daran liegt, dass ich es nicht gewohnt bin mich in einem kleinen Spiegel und vor laufender Kamera zu schminken, aber Übung macht den Meister – deswegen habe ich mir fest vorgenommen, in Zukunft wieder öfter Videos zu machen. Gerade wenn der Herbst kommt, habe ich auch immer viel mehr Lust mich zu schminken und Neues auszuprobieren, da werde ich euch dann bestimmt wieder mitnehmen. Jetzt aber: Vorhang auf für’s Video und have fun!

read more