Gift Guide For The Boys

Brace yourselves: Christmas is coming! Während andere jetzt mit den Augen rollen, läuft bei mir schon seit 2 Wochen die Weihnachtsmusik. Ich bin ein echter Weihnachtsfreak, weiß schon das ganze Jahr über was ich wem schenken werde (ich habe hier praktischerweise eine Notizenliste im Handy) und freue mich jedes Jahr auf’s Neue auf die Adventszeit. Zeit mit der Familie, am Christkindlmarkt, Geschenke verpacken – einfach alles! Ihr seht, ich sprühe schon jetzt vor Begeisterung. Und weil ich weiß, dass nicht jeder so organisiert und euphorisch ist wie ich, teile ich heute meinen ersten Gift Guide mit euch. Vor allem die Männer um uns herum sind oft so schwer zu beschenken – und je länger man zusammen ist oder man sich kennt, umso schwieriger wird es, oder? Gut, dass Westwing heute einen riesen Sale (für Puristen | für Traditionsbewusste | für echte Kerle) für die Männer und einen eigenen Geschenke-Shop nur für den Liebsten eingerichtet hat – egal ob Papa, Mann, Freund, Bruder oder Kollege, für jeden ist etwas dabei. Ich habe mich im heutigen Sale Special und im Shop umgeschaut und für euch meine liebsten Produkte herausgesucht – und vielleicht werdet ihr ja fündig und seid diesmal auch früher dran mit den Geschenken!

read more

#kandgsayyes: DIY wedding invitations

DIY Hochzeitseinladungen selber machenEin Thema, das euch bzw. die werdenden Bräute unter euch am meisten interessiert hat, waren unsere Hochzeitseinladungen. Und stolz konnte ich verkünden: die hab’ ich selbst gemacht! Nun ja, zumindest so halb, denn Designerin bin ich ja keine. Dafür habe ich Photoshop und einen ziemlich ausgereift-speziellen Geschmack, was Grafisches und Drucksorten angeht und bin nach ausschweifender Internet-Recherche zu dem Schluss gekommen, dass es für mich nur zwei Möglichkeiten gibt. Entweder die Einladungen von einem Grafiker gestalten und mit Letterpress drucken lassen und ein halbes Vermögen dafür hinzublättern. Oder aber Option 2, die mir schon besser gefallen hat: so viel wie möglich selber machen, also hallo DIY Hochzeitseinladungen!

read more

Tagged: Me Through The Eyes Of My “Friends”

13177492_1431724773510710_7539061349278896375_nDieser Post ist jetzt optisch zwar nicht wirklich ansprechend, dafür aber in anderer Hinsicht wirklich aussagekräftig. Ihr werdet bestimmt auch oft von euren Freunden auf Posts getagged, die sie mit euch assoziieren, oder? Tja, ich habe ganz viele solcher “Freunde”, die nichts mehr lieben, als meine Person durch diverse Memes, Gifs und Videos zu portraitieren – und das meist auch ziemlich treffend. Deswegen wollte ich mich euch heute mal durch die Augen meiner Freunde zeigen und habe fast alle Posts gesammelt, auf denen ich in letzter Zeit so markiert wurde (Justin Bieber Posts ausgeschlossen, denn das passiert fast täglich und würde den Rahmen hier sprengen) – gesammelt ergibt das ein ganz gutes Portrait meiner Person. Sollte ich jetzt traurig sein oder lachen? Ganz sicher bin ich noch nicht, hoffe aber, dass ihr euch danach ein bisschen besser vorstellen könnt, wie ich so als Person bin – wenn ihr wollt, könnt ihr gern eine Zusammenfassung dessen abgeben, was ihr gerade gesehen habt – ich weiß aber nicht, ob das für mich so positiv ausfallen würde!

read more

Spring Feelings

Hello-Spring

Die letzte Woche war in Wien so frühlingshaft, dass ich mir sehr schwer tue, noch an den Winter zu denken. Wir fahren zwar morgen wieder zum Snowboarden bzw. Schifahren nach Salzburg, aber innerlich bin ich schon mehr auf Frühling eingestimmt. Ich freue mich schon so sehr, ohne dicke Schichten das Haus zu verlassen, mal wieder eine dünnere Jacke anzuziehen, die Sonnenbrille auszupacken (na gut, die ist bei mir eh immer dabei) und ein bisschen warme Luft zu schnuppern. Auch auf Espadrilles und luftige Tuniken freue ich mich schon – aber jetzt darf ich mich nicht zu sehr reinsteigern, sonst hab ich morgen keine Lust mehr zum Boarden.

read more

Insta Love #30: Visual Diary

917218_1081425875235585_2065536507_nDie letzten Wochen waren bei uns recht entspannt, was mehr mit meiner inneren Einstellung als mit dem echten Programm zu tun hatte. Es war Zeit für Ausflüge, Privatleben, Sport – was will man mehr? Ich habe euch ja in meinen Neujahrsvorsätzen erzählt, dass ich mich nicht so richtig wohl in meiner Haut fühle – das wird auch schön langsam wieder besser und insgesamt geht’s mir einfach ganz gut in den letzten Wochen. Ich habe gute Laune, Appetit, meine Haut strahlt…wait… sie wird doch nicht etwa…? Nein, das ganz bestimmt nicht – in 5 Jahren dann vielleicht. Einstweilen reichen mir zum glücklich sein auch gute Freunde, Family und Sonnenschein! Darum nehme ich euch heute mit ins Visual Diary der letzten Wochen und gestehe wieder mal ein paar kleinere oder größere Fotolügen. Happy Monday!

read more