Visual Diary: Sole Di Positano

4 Trips, 2 Wochen und 1 Grippe später schaffe ich es endlich, wieder mal einen Blogpost zu schreiben. Die letzten Tage habe ich mich nur so dahingeschleppt und mein Körper hat mir die Herausforderung der letzten Woche so richtig übel genommen. Anders machen würde ich trotzdem nichts, schon allein beim Anblick dieser Fotos weiß ich, dass sich die vielen Stunden im Flugzeug für mich ausgezahlt haben. Direkt von New York bin ich vorletzten Mittwoch weiter nach Positano an die Amalfiküste gereist, wo ich zusammen mit anderen, tollen Bloggerinnen den neuen „Sole di Positano“ Duft kennenlernen durfte. Ich bin, was Düfte angeht, in den letzten Jahren sehr gewachsen. Früher konnte ich mich nur mühsam orientieren und mir hat eigentlich mehr oder weniger alles geschmeckt (sagt man das so?), was nicht gerade sehr süß oder zu schwer war. Heute ist mein Näschen ein bisschen feiner geworden und ich war ehrlich gesagt schon nervös, ob mir der Duft, für den wir vor Ort waren, überhaupt zusagen würde. Lasst euch gesagt sein: ich habe mich seither jeden Tag damit von Kopf bis Fuß eingesprüht. Ob es die positive Assoziation mit Positano ist oder die Erinnerung an das Meer, aber der Duft riecht einfach nach purem Sommer. Leicht, frisch, mit einer Prise Salz und Zitrone – himmlisch italienisch! Zusammen haben wir uns auf eine „Scent Experience“ gemacht um die verschiedenen anderen Düfte der Neroli Portofino Collection kennenzulernen: Mandarino Di Amalfi, Costa Azzurra, Neroli Portofino, Fleur de Portofino und Sole di Positano. Von einem „scented dinner“ über eine private Neroli Portofino Signature Massage, einen Kochkurs, eine Bootsfahrt, eine Limoncello Tour und ein Abendessen in Positano war alles mit im Programm, das zu Italien und der Amalfiküste gehört. Gewohnt haben wir im luxuriösen Il San Pietro Hotel, das straight out of a movie sein könnte – und so wandert man mit einem ständigen Staunen durch das Hotel. Danke Tom Ford für die zauberhaften Tage!

read more

Outfit: Stripes In New York

Nach diesem Top haben mich schon soooo viele gefragt und endlich gibt’s dazu einen Outfitpost. Für mich war dieses One Shoulder Top von Chicwish die letzten Wochen das ideale Go-To Top bei jeglicher Gelegenheit. Macht einfach gleich so viel her, geht bei Veranstaltungen genauso wie zum Feiern oder unter Tags, so wie hier auf den Straßen New York’s. Drüber eine Lederjacke, die Lieblingsslipper und eine geborgte Tasche (will sie Vicky aber gerne für immer klauen) und so bin ich blau gestreift und happy durch New York spaziert!

read more

Outfit: Khaki With A Side Of Gold

Dieser Look ist eines meiner Lieblingsoutfits der letzten Wochen. Ich bin schon wieder voll in mein Farbschema reingekippt: Weiß, Blau, bissi Pink und diesmal auch bissi Khaki. Dieses Outfit wird in dieser oder ähnlicher Form heute auch ganz sicher in meinen Koffer gepackt, denn ich muss mir heute meine Looks für die nächste Woche gut überlegen – für mich geht es nämlich mit Vicky morgen nach New York, von dort aus dann weiter nach Positano, anschließend nach Salzburg und von dort aus in den Schwarzwald. Es gilt also, schlau zu packen – eine kleine Herausforderung für jemanden, der sonst einfach irgendwas in den Koffer wirft und hofft, dass sich vor Ort dann schon ein paar Outfits damit ausgehen werden. Auf alle Fälle bin ich mega aufgeregt und freue mich auf die nächste Woche – 9 Tage, 4 Destinationen, let’s go!

read more

Outfit: Business Attire

Anfang letzter Woche hatten wir eine Präsentation in einer Werbeagentur – also dachte ich mir, wieso nicht wieder mal ein Business Outfit auspacken, wie ich es auch früher getragen hätte? Also schnell Blau und Weiß in Form von Jeans, Blazer und Bluse kombiniert, die Lieblingsloafers dazu angezogen und damit es nicht ganz so förmlich ist, die Camouflage Tasche übergeworfen. Sieht aus wie damals, macht aber wesentlich mehr Spaß wenn solche Outfits die Ausnahme, nicht die Regel sind.

read more

Blue Ruffles & A Camo Bag

Zalando Taschen Shop & The Editorial

Als Zalando mich vor Kurzem gebeten hat, einen Blick in meine Wohnung – insbesondere auf meine Taschen und wie ich sie aufbewahre – werfen zu dürfen, habe ich mich natürlich riesig gefreut. So sind ich und meine neue Lieblingstasche von Zalando jetzt im Taschen Shop zu sehen, den ihr hier findet. Bei mir in der Wohnung sieht man meine Taschen eigentlich überall verstreut, am liebsten aber hänge ich sie auf unser Weinkistenregal als Deko oder stelle sie in das weiße Bücherregal im Büro – vor allem wenn sie neu sind und ich sie jeden Tag sehen möchte.

„Besonders, wenn eine Tasche neu bei mir einzieht, kann ich sie nicht einfach so im Schrank verstauen – dann verdient sie einen ganz besonderen Platz, an dem sie gut sichtbar ist. Am liebsten hänge ich sie dann als Dekostück an ein Regal im Wohnzimmer, oder ich inszeniere sie als Kunstobjekt zwischen Büchern und anderen Accessoires. So macht sie mir nicht nur in meinen Outfits, sondern auch als Teil der Einrichtung Freude.“

Die hübsche Furla in Blau-Grauem Camouflage begleitet mich in letzter Zeit besonders oft – die Größe ist perfekt und das Muster ein absoluter Hingucker, außerdem lässt sie sich mega easy zu den restlichen Farben meiner Garderobe kombinieren (die, wie wir wissen, hauptsächlich aus Blau und Pink besteht). Apropos kombinieren: kennt ihr schon das EDITORIAL von Zalando? Ein mega cooles Online Magazin mit allen Trends und Inspiration für eure Outfits.

read more