Beauty: My Supreme Skincare Routine

Über die letzten Jahre habe ich so viele verschiedene Brands getestet und auch vieles durch meinen Job gelernt und ausprobieren dürfen. Während den ersten Teil meiner 20er das Thema “reine Haut” geprägt hat, beschäftigt mich jetzt alles rund um’s Anti Aging enorm. Nächstes Jahr werde ich 30 und wenn ich an mich als Teenager zurückdenke, fällt mir ein, dass 30 für mich damals so extrem erwachsen gewirkt hat – eine richtige Dame eben. So sehe und fühle ich mich zwar selber noch nicht, aber ich weiß, dass es meiner Haut egal ist, wie ich mich innerlich fühle – dein Reifungsprozess kann ich damit nicht stoppen. Damit meine Haut und mein Selbstgefühl möglichst lang im Einklang bleiben, habe ich mich also ein bisschen nach für mich passenden Anti Aging Produkten umgesehen und bin bei der Revitalizing Supreme Linie von Estée Lauder gelandet. Da ich die Foundation schon seit vielen Jahren verwende, weiß ich, dass ich Estée Lauder sehr gut vertrage – leider ist das bei mir nicht bei allen Beauty Brands der Fall. Oft bekomme ich von Produkten, die am Markt als Allheilmittel angepriesen werden und die bei 90% der Frauen super funktionieren, totale Unreinheiten – deswegen bin ich ziemlich vorsichtig geworden, was die tägliche Pflege angeht.

Was mich oft wundert ist der Zugang, den manche Menschen zu Anti Aging haben, wenn ich davon erzähle, dass mich das Thema beschäftigt. Dann kommen Antworten wie “ach, das brauchst du doch gar nicht” oder “wofür willst du das bei deiner schönen Haut benutzen, du hast doch gar keine Falten”. Ja, jetzt noch nicht – weil ich eben schon seit geraumer Zeit sehr gut auf meine Haut achte und ich will, dass es noch lange so bleibt – denn wenn die Falten erst mal da sind, ist es zu spät, um irgendwas mit Pflege oder Produkten rückgängig zu machen. Darum lieber vorsorgen als später ärgern.

Die Produkte aus der Supreme+ Linie gefallen mir, nicht nur optisch, super. Die Cremes fühlen sich eher an wie Gels, riechen extrem gut und verteilen sich super. Sie sind überhaupt nicht schwer, im Gegensatz zu anderen Anti Aging Produkten, die oft super reichhaltig und “zu viel” für meine Haut sind. Vor allem von der Augenpflege und der Tagescreme bin ich extrem begeistert. Zusätzlich verwende ich hin und wieder den Exfoliator, aber nicht öfter als einmal in zwei Wochen.

Übrigens bin ich auf den Fotos mit der Creme komplett ungeschminkt, was mir nicht leicht gefallen ist, aber ich wollte euch zeigen, dass es nicht viel Make-up braucht, um die Haut toll aussehen zu lassen, wenn das Hautbild darunter in Ordnung ist. Ganz oft besteht mein Look in letzter Zeit schlichtweg aus Foundation, roten Lippen und ein bisschen Mascara – mehr braucht es nicht, um das Gesicht strahlen zu lassen!

Übrigens: bei Kauf einer Supreme Creme erhält man mit dem Code “lipstickmini” einen Pure Color Envy Sculpting Lipstick in Rebellious Rose gratis dazu.

*in freundlicher Zusammenarbeit mit Estée Lauder
**Fotos von Sonja Petrkovsky

Teilen:

3 Kommentare

  1. Sophie
    22. November 2017 / 21:38

    Wäre echt super, wenn du bereits am Anfang des Textes – sie wie so ziemlich alle anderen Blogs auch – markieren würdest, dass es ein Werbebeitrag ist, damit man sich nicht die Mühe machen braucht, den Text überhaupt zu lesen. 🙄

    • 27. November 2017 / 13:31

      Und warum sollte man einen Text nicht lesen, nur weil er bezahlt wurde?
      Ich finde der Beitrag ist genau so toll, wie alle anderen auch.

      <3

  2. Sophie
    7. Dezember 2017 / 13:18

    hach ich liebe Anti-Aging, wobei ich mega biestig anmerken muss, dass das a und o natürlich täglicher spf ist. ich hab es mir im letzten jahr angewöhnt und jetzt fühle ich ich ohne 50er oder 30erspf immer richtig ungeschützt. 😀 estee lauder ist sowieso einer meiner absoluten faves und du siehst total schön aus auf deinen bildern. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.