Honeymoon: Singita Sabora Tented Camp, Tanzania

Ich bin ziemlich wehmütig, aber dieser Post ist der letzte von unserer Safari. So viele Erinnerungen, so viele Erlebnisse – aber unsere Tage im Sabora Tented Camp waren sicher die speziellsten von allen. Das Camp ist im Jahrhundertwende-Stil gestaltet und man kommt sich sofort vor wie in eine andere Zeit versetzt. Die Zelte und das ganze Camp sind nicht eingezäunt, so dass sich die Tiere frei bewegen können. In der Nacht hörten wir immer, sobald es dunkel wurde – also gegen 19 Uhr – die Hyänen im Camp. Sie waren auch oft beim Essen ganz nah bei uns, ca. 10 Meter entfernt, und wenn man dann im Bett lag, konnte man sie bellen und knurren hören. Sehr eindrucksvoll, to say the least! Aber auch Giraffen, Zebras, Topis und andere Tiere bewegen sich sehr nah am Camp, denn direkt davor liegt eines der wenigen Wasserlöcher in der Gegend, wo sich alles mögliche Getier zum Trinken trifft. Ab der Dämmerung ist deshalb das Camp ständig mit Wachleuten besetzt, man weiß ja nie. Das Essen war auch hier, wie in den anderen Lodges (wir waren auch einmal in der Faru Faru zum Lunch), ein absoluter Traum. Dasselbe trifft auch auf die Zelte zu, die nicht schöner und magischer gestaltet sein könnten. Einmal fuhren wir, wie in der Sasakwa Lodge, zum Brunch in den Busch, ein anderes Mal war als Überraschung ein Private Dinner mit Feuerschale, Laternen und Kerzen vor unserem Zelt aufgebaut worden. Diese Tage im Camp waren einfach pure Magie und wenn ich könnte, würde ich mich sofort zurückzaubern.

Teilen:

4 Kommentare

  1. Birgit
    30. Oktober 2017 / 16:23

    oh gott das sind einfach alles soooooo tolle bilder.
    ich würd da auch sooo gerne hin … nur leider kann ich mir das zur zeit absolut nicht leisten.
    mein freund und ich sollten uns wohl ganz schnell gut bezahlte jobs suchen 😉

  2. Katy Fox
    31. Oktober 2017 / 10:18

    wow so toll – wir waren ja auch vor kurzen auf safari u kann ganz genau nachvollziehen was du meinst – wie waren in kenia u sind auch eine nacht im baumhaus geschlafen u ja es war so aufregend die ganze nacht die tiere zu hören 🙂
    glg katy

    http://www.lakatyfox.com

  3. Sophie
    31. Oktober 2017 / 14:46

    Traumhaft 🙂 Woher sind die Schuhe deines Liebsten? 🙂

  4. Kathi
    2. November 2017 / 15:47

    Liebe Kathi,
    das sind wirklich wunderschöne Eindrücke von dem Camp. Es muss wahnsinnig toll gewesen sein, den Tieren so unfassbar nah zu sein! Perfekte Location für den Honeymoon <3
    Liebst Kathi
    http://www.meetthehappygirl.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.