Outfit: Lost & (Not) Found

Also, das ist mir eigentlich das letzte Mal passiert, als ich ca. 18 war – beim Fortgehen in einem Lokal etwas vergessen bzw. vertauschen. Und lasst euch gesagt sein, es ist no fun, wenn es sich bei betreffendem Verluststück um die geliebte Lederjacke handelt. Jahre eingetragen, sitzt wie angegossen, ist butterweich und einfach: meine Lederjacke! An kaum einem anderen Kleidungsstück hänge ich dermaßen, und ausgerechnet das fällt meinem Alkoholkonsum zum 18. Geburtstag meines Bruders zum Opfer. Na wenigstens passt’s zum Anlass, oder? Jedenfalls musste ich mir jetzt eine neue Jacke besorgen und bin zum Glück nach einiger Suche fündig geworden. Zu 1000 Prozent zufrieden bin ich damit zwar nicht, aber für den Moment gefällt sie mir fast so gut wie die alte – oder ist es nur die Wehmut, die meine Objektivität trübt? Bye Lederjacke, schön war’s mit dir!

Jacke: Mango || Bluse: Edited || Tasche: Céline || Hose: Edited || Schuhe: Topshop || Brille: Prada || Schmuck: Anna

Share:

3 Comments

  1. 29. Mai 2017 / 18:12

    Die Jacke steht dir super 🙂 Aber ich kenne das Gefühl, wenn man ein heißgeliebtes Kleidungsstück verliert – furchtbar!

    Der Look ist trotzdem super schön, so lässig und trotzdem stylisch <3

    Alles Liebe,
    Fee

  2. Katy Fox
    29. Mai 2017 / 20:22

    gott wie ärgerlich – aber dieses modell steht dir auch sehr gut 🙂
    man ich würde mich auch so ärgern – wie du sagst an manche dinge hängt man eben
    glg katy

    http://www.lakatyfox.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.