Visual Diary: Sole Di Positano

4 Trips, 2 Wochen und 1 Grippe später schaffe ich es endlich, wieder mal einen Blogpost zu schreiben. Die letzten Tage habe ich mich nur so dahingeschleppt und mein Körper hat mir die Herausforderung der letzten Woche so richtig übel genommen. Anders machen würde ich trotzdem nichts, schon allein beim Anblick dieser Fotos weiß ich, dass sich die vielen Stunden im Flugzeug für mich ausgezahlt haben. Direkt von New York bin ich vorletzten Mittwoch weiter nach Positano an die Amalfiküste gereist, wo ich zusammen mit anderen, tollen Bloggerinnen den neuen „Sole di Positano“ Duft kennenlernen durfte. Ich bin, was Düfte angeht, in den letzten Jahren sehr gewachsen. Früher konnte ich mich nur mühsam orientieren und mir hat eigentlich mehr oder weniger alles geschmeckt (sagt man das so?), was nicht gerade sehr süß oder zu schwer war. Heute ist mein Näschen ein bisschen feiner geworden und ich war ehrlich gesagt schon nervös, ob mir der Duft, für den wir vor Ort waren, überhaupt zusagen würde. Lasst euch gesagt sein: ich habe mich seither jeden Tag damit von Kopf bis Fuß eingesprüht. Ob es die positive Assoziation mit Positano ist oder die Erinnerung an das Meer, aber der Duft riecht einfach nach purem Sommer. Leicht, frisch, mit einer Prise Salz und Zitrone – himmlisch italienisch! Zusammen haben wir uns auf eine „Scent Experience“ gemacht um die verschiedenen anderen Düfte der Neroli Portofino Collection kennenzulernen: Mandarino Di Amalfi, Costa Azzurra, Neroli Portofino, Fleur de Portofino und Sole di Positano. Von einem „scented dinner“ über eine private Neroli Portofino Signature Massage, einen Kochkurs, eine Bootsfahrt, eine Limoncello Tour und ein Abendessen in Positano war alles mit im Programm, das zu Italien und der Amalfiküste gehört. Gewohnt haben wir im luxuriösen Il San Pietro Hotel, das straight out of a movie sein könnte – und so wandert man mit einem ständigen Staunen durch das Hotel. Danke Tom Ford für die zauberhaften Tage!

THE DELECTABLE NEW SCENT FROM THE NEROLI PORTOFINO COLLECTION EVOKES THE DREAM-LIKE BRILLIANCE OF THE ITALIAN COAST WITH SUCCULENT BITE. A MASTERFUL BLEND OF ITALIAN BERGAMOT, PETITGRAIN BIGARADE, LEMON AND MANDARIN GLEAMS WITH THE SHARP CONTRAST OF SHISO LEAF, REFLECTING THE SUNLIT VIBRANCY THAT EVOKES THE COASTAL PARADISE.

 

Share:

8 Comments

  1. Nina
    14. April 2017 / 12:08

    Die Bilder sind so wunderschön, will auf der Stelle dorthin reisen 😀

  2. Sallida
    14. April 2017 / 15:29

    Beautiful pictures Kathy! And I love you blue dress! I really like perfumes with citric note! And this one hat this citric note I like!

    Kisses

    https://lemontrend.com

  3. 14. April 2017 / 18:11

    Wow das sind wirklich traumhafte Bilder und Eindrücke 🙂 Ich hoffe es geht dir wieder besser! Ich kenne diese fiesen Erkältungen nach Reisen nur zu gut und gerade nach deinem Programm braucht der Körper vielleicht eine kleine Pause.
    Ganz liebe Grüße
    Céline

  4. Anna
    15. April 2017 / 17:15

    WOW! Wunderschön!!

  5. 15. April 2017 / 19:14

    Liebe Kathi, mega schöne Bilder <3 Deine Eindrücke gefallen uns richtig gut und wir können uns gut vorstellen wie gut der Duft riecht. Wir hoffen, dass es dir mittlerweile wieder besser geht. xx D&L

  6. 20. April 2017 / 16:18

    Dieser Ort ist ein wahrer Traum, wow! Der steht jetzt definitiv auf meiner Reisezielliste! ♡
    Danke für die vielen tollen Eindrücke, dieser Ausblick ist einfach wunderschön! 🙂
    Liebste Grüße, Natascha von SJMB ♡

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.