The Medina Of Marrakech

marrakech-travel-diary-159

Heute starte ich mit dem ersten Beitrag aus Marrakech ins Wochenende und gehe gleich mitten ins Herz – in die Medina, also den alten Teil der Stadt. Viele werden Marrakech mit 1001 Nacht und ein bisschen orientalischem Zauber verbinden, so auch ich – und ich wurde nicht enttäuscht. In den zwei Tagen in der Stadt habe ich in der Medina mehr Magisches entdeckt als in allen anderen Städten der Welt, die ich bisher besucht habe. Kaum je hatte ich das Gefühl, näher dran an Authentizität und Originalität zu sein als hier und ich hoffe, dass der Stadt dieses Feeling noch lange erhalten bleibt und ich noch ganz oft zurückkommen und eintauchen kann in diesen ganz speziellen, orientalischen, zauberhaften Ort.

Die Medina liegt zu Fuß nur 10 Minuten von unserem Hotel La Mamounia entfernt (zu diesem Palast, wortwörtlich gesprochen, komme ich in einem späteren Beitrag noch) und ist man mal in der Altstadt und an den Souks, also den Labyrinth-artigen, überdachten Märkten, angekommen und in sie eingetaucht, könnte man sich stundenlang darin verlieren – wortwörtlich. Ein durchdachtes Straßennetz sucht man hier vergeblich, vielmehr hat man die Gelegenheit, sich einfach treiben zu lassen, zu staunen und zu verhandeln. Während ich auf anderen Märkten, zum Beispiel in der Türkei oder in Asien, mehr und mehr das Gefühl habe, nur Ramsch zu bekommen, kann man hier echte Schätze in guter Qualität zu günstigen Preisen bekommen – so erwacht ein bisher ungekannter Entdeckergeist. Zwischen den engen Gässchen eröffnen sich Innenhöfe, die an Oasen erinnern und in ihrer Pracht und Buntheit nicht zu überbieten sind, hinter der nächsten Abbiegung warten die coolsten Cafés und Restaurants und am Stand an der Ecke kann man die tollsten Gewürze zu Schnäppchenpreisen kaufen. Ihr seht, meine Begeisterung ist schier grenzenlos! Die Fotos aus den Restaurants sind übrigens im Nomad und im Le Jardin entstanden, die ich euch beide sehr empfehlen kann. Das Nomad hat sicher die tollste, stylishste Dachterrasse der Stadt, mit Blick über die Souks während man köstliches, marokkanisches Essen verspeist. Das Le Jardin betritt man durch eine Minitüre und dahinter versteckt sich eine wahre Oase aus Grün, inklusive echter Schildkröte die frei durch die Gegend marschiert und meterhohen Palmen unter freiem Himmel – hier lässt es sich perfekt der Hitze und der Hektik entfliehen und die Seele baumeln. Im oberen Stockwerk des Le Jardin befindet sich übrigens auch die Boutique von Norya Ayron, die wunderschöne, luftig-leichte Kaftane designed.

Ich finde bestimmt noch 1001 Gründe, um von Marrakech zu schwärmen, deswegen wird der nächste Besuch auch sicher nicht lange auf sich warten lassen.

marrakech-travel-diary-156 marrakech-travel-diary-61 marrakech-travel-diary-63 marrakech-travel-diary-142 marrakech-travel-diary-167 marrakech-travel-diary-215 marrakech-travel-diary-169 marrakech-travel-diary-164 marrakech-travel-diary-150 marrakech-travel-diary-70 marrakech-travel-diary-62 marrakech-travel-diary-162 marrakech-travel-diary-11 marrakech-travel-diary-8 marrakech-travel-diary-3 marrakech-travel-diary-25 marrakech-travel-diary-72 marrakech-travel-diary-75 marrakech-travel-diary-166 marrakech-travel-diary-157 marrakech-travel-diary-65 marrakech-travel-diary-219 marrakech-travel-diary-220 marrakech-travel-diary-2 marrakech-travel-diary-223 marrakech-travel-diary-17 marrakech-travel-diary-31 marrakech-travel-diary-213 marrakech-travel-diary-51 marrakech-travel-diary-48 marrakech-travel-diary-49

Teilen:

9 Kommentare

  1. 9. September 2016 / 16:06

    ma kathi, so schöne Fotos! ich flieg im Dezember und jetzt freu ich mich noch viel mehr als ohnehin schon 🙂
    schönes Wochenende!

  2. Sophie
    9. September 2016 / 16:30

    Tolle Bilder und Eindrücke… Die Vorfreude wächst ins unermessliche, und darf den orientientalischen Flair hautnah selbst erleben 😊 … Ich freue mich schon auf weiter Posts. Dankeschön!

  3. 9. September 2016 / 16:41

    Die Bilder sind ein wahrer Traum Kathi und durch eure Reise nach Marrakech ist diese Stadt noch einmal viel höher auf meiner persönlichen Travel Bucket List gerutscht <3

    Liebe Grüße
    Luise | http://www.just-myself.com

  4. 9. September 2016 / 20:28

    Wunderschöne Bilder. Ich fliege in vier Wochen nach Marrakech und kann es kaum mehr erwarten durch die Souks zu schlendern und im Nomad etwas essen zu gehen. Den Shop werde ich auch besuchen und hoffentlich kann ich einen hübschen Kaftan erstehen 😉
    Ein ganz toller Beitrag, Liebes <3
    Liebst Kathi
    http://www.meetthehappygirl.com

  5. 10. September 2016 / 11:26

    Wow das sieht SO schön aus! Wirklich fantastisch. Ich wollte immer schon mal nach Marrakech und deine Fotos machen das Fernweh direkt noch mal schlimmer.

    Love, Kerstin
    http://www.missgetaway.com/

  6. Miss Steffi
    11. September 2016 / 20:22

    Wie wunderschön, das Foto mit dem Lichteinfall und den bunten Tüchern gefällt mir besonders gut.
    Deine Outfits sind auch ein Traum, sie wirken so unkompliziert und bequem und doch besonders!

  7. 12. September 2016 / 9:34

    Wow so tolle Fotos! Und deine Outfits passen so mega gut dazu. Das ist der Hammer.
    Ich glaub da müsste ich echt einen leeren LKW mitbringen um genug einkaufen zu können. Hihi.
    Mich würde dann noch sehr interessieren was du dir mitgenommen hast.

    Liebe Grüsse
    Sylvia
    http://www.mirrorarts.at/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.