Moroccan Nights

marrakech-travel-diary-170Spät aber doch, nachdem Vicky mich daran erinnert hat, gibt es jetzt das letzte Outfit aus Marrakech, das ich euch – den heimischen Temperaturen sei Dank – nicht vorenthalten wollte. Bis jetzt war ich ja nicht Mitglied im Dress over Shirt Club, habe mir aber hiermit die Zugangsvoraussetzungen geschaffen. Wenn man in einem Land unterwegs ist, in denen die Schultern bedeckt sein sollten, man aber vor Hitze nicht eingehen will, muss man kreativ werden – und so ist diese Kombi entstanden, die ich zum Abschlussevent (das übrigens bombastisch war) von Clinique getragen habe. Das Kleid sieht man diese Woche auch in der nackten Version auf The Daily Dose – rundum kompatibel, würde ich sagen. Da hat mich auch eine Leserin darauf aufmerksam gemacht, dass ich das Kleid im Winter über einem Pulli tragen könnte – das merke ich mir auf alle Fälle, denn layering approved ist es ja schon mal! Bevor wir aber über Herbstoutfits nachdenken, wünsch ich euch jedenfalls ncohmal ein schönes, letztes, sommerliches Wochenende!

read more

Video: Updated Make-Up Routine

make-up-tutorial-natural-daytime-look-2

Ein bisschen mehr als ein Jahr ist seit der letzten Make-up Routine vergangen und ich kann selbst nicht glauben, wie sehr sie sich verändert hat. Ich glaube ja auch nicht, dass irgendjemand sich jahrelang genau gleich schminkt, aber – gerade was die Augenbrauen angeht – hat sich bei mir echt einiges getan. Leider bin ich wieder mal nicht ganz zufrieden mit dem Ergebnis, was wohl daran liegt, dass ich es nicht gewohnt bin mich in einem kleinen Spiegel und vor laufender Kamera zu schminken, aber Übung macht den Meister – deswegen habe ich mir fest vorgenommen, in Zukunft wieder öfter Videos zu machen. Gerade wenn der Herbst kommt, habe ich auch immer viel mehr Lust mich zu schminken und Neues auszuprobieren, da werde ich euch dann bestimmt wieder mitnehmen. Jetzt aber: Vorhang auf für’s Video und have fun!

read more

Insta Love: Looks Of The Week

bildschirmfoto-2016-09-27-um-11-59-45Wenn meine Profifotografin aka Vicky außer Landes ist, mein Freund aka Verlobter (den Witz werd ich sicher noch ein paar Mal hier durchziehen) voll in der Arbeit eingespannt ist und ich selbst aka Model (haha!) keine Zeit und Muße habe, um mich mit Stativ und Gaffern auf der Straße herumzuquälen, gibt es halt leider eine Zeit keine Outfitposts. Weil es aber mit dem Handy viel einfacher geht, ein schnelles Foto für Insti zu schießen, habe ich meine Lieblingslooks der letzten Woche wenigstens so festgehalten und habe hier nochmal alle Outfitdetails für euch!

read more

World Peace Day: Be Less Passive Aggressive

namaste

Lieber Mitmensch, der du das liest: ich muss mich jetzt kurz mal auskotzen. Über mich selber, aber auch über dich. Weil wir alle so verdammt passiv aggressiv sind. Vielleicht würde es mir persönlich schon helfen, weniger Schimpfwörter zu verwenden und damit meinen verbalen Tag friedlicher zu gestalten, aber da ich mich meistens nach einem kleinen „verdammt“ schon viel besser fühle (so wie Harvey Specter, der sagt auch ständig goddamn, wirkt einfach alles viel besser, oder?), sehe ich das als Worttherapie und lasse meinen Sprachgebrauch in diesem Post außen vor – ich hoffe, auch ihr könnt in dem Zusammenhang darüber hinweg sehen. Also zuerst mal: heute ist World Peace Day. Den gibt es deswegen, weil vor 15 Jahren in New York ein paar Arschlöcher (Schimpfwort!) beschlossen haben, unser aller Leben mal kräftig durchzurütteln und dadurch die Welt, in der wir uns bewegen, für immer zu verändern. Das Motto des diesjährigen Peace Days ist übrigens „The Sustainable Development Goals: Building Blocks for Peace“. Und wie wäre es damit, bei dem aller einfachsten aller „Blocks“ anzufangen: bei sich selbst und der Art und Weise, wie wir mit unseren Mitmenschen umgehen. Dazu ein kleiner Schwank aus meinem spannenden Leben (genauer gesagt: von gestern), der mir überhaupt erst den Anstoss zu dem heutigen Post gegeben hat.

read more

Blush Pink & Lots Of Tiles

marrakech-travel-diary-202Dieses Outfit hatte ich in den letzten Wochen gefühlte 10 Mal an (wahrscheinlich nicht nur gefühlt sondern auch real), weil es einfach so wahnsinnig bequem ist – Pyjama-Feeling hallo! So auch am Hinflug nach Marrakech, der dank Umstieg in München ziemlich lang gedauert hat und ich deswegen so bequem unterwegs sein wollte wie möglich, ohne dabei auszusehen als ob ich gerade meinem holden Bett entstiegen wäre. Angekommen vor Ort haben wir es auch wirklich geschafft, den Look zu shooten, und das in der wohl klischeehaftesten La Mamounia Umgebung, die wir nur finden konnten. Egal, ich lieb’s – und sehne mich jetzt schon nach offenen Schuhen und den Culottes, die ich demnächst wohl oder übel wohl zurück in den Schrank packen muss.

read more