Insta Love: Always On The Go

12519363_1588305988147578_2046761577_n
Der April war unterwegs-sein-technisch wieder mal ein Hammer. Allein diese Woche schaffe ich 4 Städte – Wien, Salzburg, Frankfurt und Hamburg. Vorher der Trip nach Italien mit Venedig, der Toskana und dann Jesolo, gefolgt von einem Wochenende in Salzburg. Dazwischen gab es einiges für die Arbeit zu erledigen, ich war am Florence & The Machine Konzert und letzten Samstag hatten wir einen Trend Talk im Gerngross, wofür wir den ganzen Nachmittag im Einsatz waren. Langweilig wird mir also nicht! Am Mittwoch waren wir für ein super cooles Restaurant in Frankfurt (dazu mehr nächste Woche) und gestern in Hamburg für ein Kochevent von Annemarie Börlind (auch darüber werden wir noch berichten). Am Freitag habe ich mich dann in den Zug gesetzt und bin für die Promotionsfeier von meiner liebsten Dani nach Salzburg gedüst und gestern ging’s wieder zurück nach Wien, schließlich will ich auch mal ein bissl was von meiner Wohnung haben und nicht nur zum schlafen dort sein. Zum Glück sind an meiner Seite aber immer meine Lieblingsmenschen – mein Freund, Vicky und im Fall vom vergangenen Urlaub meine Family – so macht das Reisen doch gleich doppelt viel Spaß. Wer mich auf meinen Reisen begleiten will, kann mir übrigens auch auf Snapchat folgen: @ketchembunnies.

Bildschirmfoto 2016-04-22 um 11.57.18Wieder vereint mit meiner Vicky beim Gerngross Trend Talk vergangenen Samstag. Durch Dallas und die Toskana plus einem kleinen Grippe-Überfall auf Vicky waren wir doch ein Zeitl getrennt – macht aber nix, so ist die Wiedersehensfreude umso größer. Obwohl wir natürlich fast täglich durch Facebook Messenger in Kontakt waren, haben wir doch gefühlte 3 Stunden durchgeplappert und den neuesten Klatsch ausgetauscht. Eine Woche+ Trennung sind ja schließlich fast 3 Monate in Mädchenjahren, deswegen gab es einiges zu besprechen – you know how it is.
Bildschirmfoto 2016-04-22 um 11.57.42Seit letzter Woche ziert meine Terrasse eine neue Lounge Garnitur von Ikea und dieser coole Tisch von Westwing Now (dazu kommt auch noch ein eigener Post). Die Liegen, die ich mir für’s Sonnen eingebildet habe, waren leider zu unpraktisch. Denn wenn es warm genug war um draußen zu liegen, bin ich auf der Terrasse vor Hitze fast verbrutzelt und eh lieber an den See gefahren, und wenn es zu kühl war habe ich mir oft ein kuscheliges Sofa gewünscht. Deshalb mussten sie weichen und ich freue mich schon auf viele sonnige Stunden im Freien. Bei diesem Foto jetzt speziell war mir allerdings nicht so warm um’s Herz, denn da stand ich um halb 8 in der Früh bei 7 Grad barfuß auf dem Balkonboden – nicht ganz so prickelnd.

12917964_502283763305868_1071942936_nHamburg, du schöne Alsterperle! Endlich hat sich Hamburg mal von seiner sonnigen Seite präsentiert und als wir für ein Kochevent von Annemarie Börlind dort waren, haben wir in real live erleben dürfen, dass auch Hamburg schönes Wetter kann. Die letzten Male war es windig, nass und kalt und hat seinem Ruf leider alle Ehre gemacht. Wer mehr von dem Event sehen will kann entweder bis nächste Woche warten, wenn unser Bericht dazu kommt, oder auf dem Instagram Kanal von Annemarie Börlind vorbeischauen, den Vicky für den Tag übernommen und befüllt hat.

12930871_1711301132482197_588295710_nDie letzte Woche habe ich mich ganz in Weiß gehüllt und zwar ganze drei Mal. Man könnte meinen, mein Schrank bestünde nur aus Weiß – tut er in Wirklichkeit auch, sowohl von innen als auch von außen, wenn ich jetzt so darüber nachdenke. Dazwischen findet man einige Fleckchen in Schwarz und Blau, ansonsten bin ich mir in meiner Farbwahl sehr einig. Ist auch easy zu kombinieren. Weiß auf Weiß auf Weiß auf Weiß. Und im Winter kann ich mich damit sogar tarnen.

12935097_172567703137333_687466711_nWenn die beste Freundin aus Salzburg nach 6-jährigem Studium ihre Promotion feiert, könnt ihr euch vorstellen, wie groß die Party ist. Die ganze Woche habe ich mich schon darauf gefreut und kann es gar nicht glauben, dass aus #fashiondani jetzt #doktordani geworden ist. Die Party war so, wie eine Promotion sein soll: sonnig, feucht-fröhlich, lang und ausgelassen. Hat aber auch dazu geführt, dass die Rückreise nach Wien recht mühsam war – aber egal, Doktor wird man (die meisten unter uns zumindest) schließlich nur einmal!

12940324_851621151649836_1796466485_nIch bin einfach so basic, ich weiß, aber Starbucks muss einfach immer sein auf der Fahrt nach Salzburg – die übrigens dieses Mal ein Horror war. Denn aus irgendeinem unerfindlichen Grund hat mein Internet nach 2 Minuten Fahrt aufgehört zu existieren und sich erst in Salzburg wieder entschlossen, mir die Ehre zu erweisen. Auch das Westlan hat nicht funktioniert und nur in einigen, lichten Momenten ist es mir gelungen, Hassnachrichten zu versenden. An meinen Freund, an meinen Bruder und an Vicky, die alle darüber in Kenntnis gesetzt wurden, wie sehr ich mein Leben und das Internet verabscheue und wie grauenvoll die Situation gerade ist. Hier mein verzweifelter Chatverlauf mit Vicky, die die Situation mitverfolgen und ertragen musste:

K: Ja manchmal geht’s dann wieder wie jetzt grad aber nur selten und sehr langsam
K: ahhhh vicky ich heul gleich es geeeeeeht nichts
K: ich komm mir vor wie ein junkie grad weil ich halb ausflipp
K: hallelujaaaahhhhhhhhhhhh

K: es geht wieder!!
V: Haha armes Mausi!! So komm ich mir aber auch teilweise vor … So annoying!
K: Ich habs zwischenzeitlich mit Meditation versucht und bin jetzt so weit dass ich vor Wut mein Handy wegwerfen will 🙂
K: Aber jetzt komm ich eh gleich raus hier
V: ich hab eine idee mausi: wie wärs mit einem nickerchen, damit du fit bist nachher 🙂

Wenn ihr also wissen wollt, wie echte #firstworldproblems aussehen, dann müsst ihr nur in meinem Chatverlauf vorbeischauen. Happy Sunday!

Share:

9 Comments

  1. 24. April 2016 / 18:37

    Hahaha toller Beitrag Kathi und das mit der einen Woche=3 Monate in Mädchenjahren stimmt definitiv – da geht’s mir mit meiner besten Freundin auch nicht anders 😉
    Und das Internetproblem auf der Strecke Wien-Salzburg kenn ich auch zu gut haha aber wie ich sehe hast du das ja alles sehr gelassen gesehen :b
    x Bettina

    http://www.bohosandbombs.com

  2. 24. April 2016 / 22:21

    Super Post, sehr unterhaltsam – besonders der Chatverlauf! Haha!
    Ich mag deine Insta-Bilder immer sehr! Vor allem das Bild vom Frühstück auf der Terrasse. Ich freu mich schon auf den Beitrag vom Tisch, der sieht nämlich super aus! 🙂
    Liebe Grüße, Natascha

  3. 25. April 2016 / 22:27

    Hatte letzte Woche gerade das gleiche Problem – allerdings ging meine Fahrt ein wenig länger. Wien – Vorarlberg – 7h und kein gescheites WLAN. annoying hoch 10 ;( Liebe Grüße Jen

  4. 26. April 2016 / 11:31

    Wie immer ein sehr gelungener und unterhaltsamer Beitrag!
    Du siehst wirklich toll aus in ganz weiß 🙂 steht dir unglaublich gut!
    Immerhin fühl ich mich jetzt besser, dass ich nicht die einzige bin die Wutanfälle bekommt, wenn das Internet mal ausfällt.
    Willkommen bei den anonymen Internet-Junkies ;P
    Liebste Grüße aus Bayern ♥

  5. Birgit
    26. April 2016 / 14:12

    ahahaha ich wüsste zu gerne vickys ehrliche gedanken, als sie deine verzweiflungs-nachrichten gelesen hat 😉

  6. 26. April 2016 / 19:43

    OH Gott! Das Internet Problem!!! Das kenne ich so gut! Wir haben zum Beispiel gerade echte Probleme im Büro damit und könnten allesamt ausrasten….grrr. Aber wenn man es auch immer braucht! Was soll man das anders machen als verzweifelt 🙂
    Ich kann dich also vollkommen nachvollziehen!
    xx Ronja
    http://www.sothisiswhat.com
    { CREATE THE LIFE YOU LOVE }

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.