Outfit: Urban Safari

Outfit Sabo Skirt Castaway Top Stranded ShortsWer weiß, vielleicht bin ich ja schon in Safari-Laune (hint hint), aber irgendwie zieht es mich diesen Sommer zu allem, was irgendwie Weiß, Khaki, aus Leinen oder anderen leichten Baumwollstoffen ist. So begebe ich mich regelmäßig in Wien auf Stadtsafari und tu einfach so, als ob der Urlaubslook ganz normal wär. Was mir jetzt noch dringend fehlt ist eine süße Korbtasche und diese Ark Bag, auf die ich schon spekuliere und auf der Waiting List stehe – wäre sie nicht perfekt zu dem Outfit gewesen? Aber zum Glück ist der Sommer ja noch lang – denn in meinem Schrank hängen noch weitere, ungetragene, Safari-taugliche Outfits…

BTW: in knapp über eine Woche ist unsere standesamtliche Hochzeit. Ist das nicht total verrückt? Das nur so nebenbei am Rand erwähnt!

read more

Life & Smile: How I Fought Insomnia

Review: Casper Matratze & Kissen

…oder besser, how I am still fighting it. Ich habe dieses Thema auf The Daily Dose schon einmal thematisiert, und natürlich haben damals prompt die Schlafprobleme wieder angefangen. Früher war ich ein super „Schläfer“, das Einschlafen dauerte maximal 20 Minuten und ich konnte problemlos über 8 Stunden oder länger vor mich hin mützeln – nur der Nachmittagsschlaf, der hat bei mir noch nie so recht geklappt, aber mein Gott, man will ja auch nicht zu viel verlangen. Dann vor ca. 6 Jahren, als ich mit dem Studium fertig war, von daheim ausgezogen bin und den ersten richtigen Job hatte, war sie auf einmal da – nicht schleichend, ohne Vorankündigung – die Schlaflosigkeit. Und zwar so richtig. Monate am Stück konnte ich nicht mehr als 2-3 Stunden pro Nacht schlafen, die Ausnahme war das Wochenende, aber auch nur dann, wenn ich wusste, dass ich am nächsten Tag nicht fit sein musste. Mein größter Feind: mein Gehirn und die Negativspirale, in der ich mich befand. Ins Bett zu gehen war meine größte Angst und viele Nächte lag ich zum Teil weinend im Bett, auch neben dem G., der ziemlich hilflos in der Situation war. Ich begann, mich krank und sehr depressiv zu fühlen – ihr wisst nicht, was so wenig Schlaf mit einem Menschen und den Gedanken macht.

read more

Outfit: Black Ensemble

Letzte Woche am Freitag hatten wir den ersten gemeinsamen Arbeitstag im neuen Office. Übrigens, heute ist auf The Daily Dose ein kleiner Sneak Peak dazu online gegangen – wer mehr sehen will, hier entlang. Ihr könnt euch nicht vorstellen, wie happy wir alle mit den neuen Räumlichkeiten sind. Hell, groß, luftig, perfekte Lage – und irgendwie fühlt es sich an wie eine kleine Mädels-WG. Es ist jetzt schon richtig nett zusammen und ich freue mich so sehr auf die vielen gemeinsamen Stunden, die ich jetzt mit meinen Freundinnen als Bürokollegen verbringen kann. Solange das Büro noch so schön leer ist, dachte ich mir, wieso nicht mal ein Outfit einfach drinnen shooten? Dieses Ensemble wollte ich euch ohnehin schon lange zeigen, weil ich es so oft anhatte seit ich es besitze. Der Stoff ist mega leicht und luftig, also perfekt für den Sommer, aber trotzdem wirkt es durch die langen Ärmel und die Textur elegant genug, um es auch am Abend auf Events anzuziehen. Oder eben ins Office!

read more

Travel: #Ketchemgotcaught

Ihr Lieben, gedanklich bin ich ja immer noch ein Stück weit in Ibiza. Ich habe so lange auf dieses Wochenende gewartet, mich so darauf gefreut und nun ist es schon wieder vorbei. Zum Glück bin ich mit einem ganzen Koffer an unvergesslichen Erinnerungen zurückgekehrt, und den noch immer andauernden Unterhaltungen in unserer Ibiza Whats App Gruppe nach zu urteilen, bin ich nicht die Einzige der es so geht. Meine Trauzeuginnen Vicky und Dani haben sich wirklich ins Zeug gelegt, um mir und meinen anderen Freunden das perfekte Bachelorette Getaway zu bescheren – von gebrandeter Packliste und Einladung über weiße Villa, Floaties, eine Veuve Clicquot White Party, eine gemietete Yacht, Ausflüge zu meinen liebsten Beachclubs und Restaurants über die obligatorische Party im Ushuaia und eine kleine (Hungover) Yoga Session im Amante Beach Club und vieles mehr. Und an dieser Stelle muss ich eines sagen: so perfekt alles ausgesehen hat (und das war es auch wirklich) und so hoch die Ansprüche jetzt für zukünftige Bachelorette Parties auch sein mögen, die schönsten Momente hatte ich deswegen, weil ich sie mit meinen liebsten Menschen verbringen durfte – und darauf kommt es an. Gut, eine kleine Yacht ist natürlich auch nicht zu verachten, und wie man in einem der Snaps von Vicky auch deutlich hören konnte, kann ich hier nur nochmal wiederholen: „das ist also das goodlife von dem immer alle sprechen“. Danke an meine Mädis Vicky und Dani (ihr seid der Wahnsinn!) für dieses unglaubliche Wochenende und danke an alle meine verrückten, großartigen Freunde, dass ihr einfach die besten seid – jetzt ist die Vorfreude auf die Hochzeit nochmal größer ♥︎
read more

Outfit: Fête Imperiale 2017

AIGNER Genoveva Bag, Fete Imperiale 2017

Ich bin ein großer Liebhaber der österreichischen Ballkultur. Normalerweise verbinde ich die Ballsaison aber eher mit dem Winter, ein bisschen Schneegestöber und große Roben unter dicken Mänteln. Ich war in Österreich schon auf vielen Bällen und durfte meinen eigenen Tanzschulball als Debütantin mit meinem Partner eröffnen, heuer ging es dann zum Ball aller Bälle – dem Opernball. Umso mehr habe ich mich gefreut, als AIGNER uns als Gäste zum sommerlichen Pendant, der Fête Imperiale, eingeladen hat. Stilgemäß starteten wir den Abend zusammen in illustrer Gesellschaft im Hotel Sacher – mit Champagner und Pommes, eine bessere Kombi gibt es wohl nicht. Unsere großen Roben aus der AIGNER Runway Kollektion und die dazupassenden Taschen mussten natürlich vorher noch in Szene gesetzt und abgelichtet werden, deswegen haben wir ein spontanes Shooting mit Patrick gemacht, das sich wie immer sehr gelohnt hat. Meine Genoveva Bag hat perfekt zu den Blüten im Kleid gepasst und ist mit einem Strap ausgestattet, so dass ich sie jetzt auch im Alltag tragen kann – ein super Allrounder, vor allem ist die Farbe in Burgund ganz besonders schön und elegant, wie ich finde. Danach ging es zum Red Carpet, wo wir im Rahmen der Hofburg den Aperitif im Freien genossen haben – zwischenzeitlich habe ich mich ein bisschen gefühlt wie Sissi, in dieser Kulisse und dem tollen Kleid. Die Eröffnung konnten wir von einem tollen Tisch in der Hofreitschule anschauen, natürlich wie es sich gehört mit einem Paar Würstel und einem Glas Champagner dazu. Alles in allem war es ein magischer Abend, den ich sicher lange nicht vergessen werde. Vielen Dank an AIGNER für die Einladung!

read more